3D-Simulationen von Polizeieinsätzen in vitero

Wie man 3D-Simulationen effektiv in den virtuellen Raum einbinden kann, zeigt die Hochschule der Polizei Rheinland-Pfalz. Dort wird verstärkt auf digitale Lehre gesetzt: Zu Trainingszwecken werden 3D-Szenarien unterschiedlichster Polizeieinsätze vom Software-Hersteller XVR genutzt. Dank vitero kann diese Methode auch virtuell in Online-Veranstaltungen umgesetzt werden. Dadurch wird die interaktive Teilnahme aller Studierenden ermöglicht – auch wenn sie nicht vor Ort sein können.

Komplette 3D-Welten können mit Hilfe von Screen Sharing in vitero übertragen werden. So kann eine Studentin oder ein Student die Steuerung bei einem Einsatz übernehmen, während die anderen Teilnehmenden das Szenario beobachten. Für das interaktive Briefing im Vorfeld und Debriefing im Nachgang stehen Gesten, Textnachrichten und Moderationswerkzeuge wie die Kartenabfrage zur Verfügung. Das Konzept der digita­len Lehrveranstaltungen hat nachhaltig überzeugt, sodass in Zukunft ganze Fortbildungen digital durchgeführt werden.

Wie die Echtzeitsimulation in vitero aussieht, zeigt IT-Trainer Martin Gruner im Video:

Quelle: Torsten Fell (#talkmittorsten)